Unternehmens Info

Worin besteht der Unterschied zwischen ASEA und alkalischem Wasser?

ASEA ist kein alkalisches Wasser. ASEA enthält eine perfekt ausgewogene, unbedenkliche, stabile Mischung von Redox-Signal-Molekülen, die denen ähnlich sind, die auf natürliche Weise in den Mitochondrien aller Zellen Ihres Körpers produziert werden. Zu Beginn ist ASEA ultrareines Wasser und Salz. Dann durchläuft es einen komplexen, mehrstufigen elektrochemischen Prozess, der drei oder mehr Tage in Anspruch nimmt. Der Produktionsprozess beinhaltet komplexe chemische und physische Vorgänge mit strenger Qualitätskontrolle, Produktionsparametern und neutralem PH-Wert (7,35). ASEA ist darauf ausgelegt, auf unbedenkliche und effektive Weise das Immunsystem, die zellulären Abwehrsysteme sowie die Reparatur-, Austausch- und Wiederherstellungsfunktionen zu unterstützten.

Im Gegensatz hierzu wird für die Produktion der meisten alkalischen Wässer auf dem Markt normales Leitungswasser an eine Elektrolysekammer angeschlossen, in der dann das Wasser gefiltert und in seine alkalischen und sauren Komponenten zerlegt wird. Das alkalische Wasser ist im Allgemeinen nicht stabil und sollte sofort zu sich genommen werden. Die Aufnahme des sauren Wassers ist im Allgemeinen gefährlich, es kann jedoch als Reinigungslösung verwendet werden. ASEA hat viele der nützlichen Aspekte beider Arten von Wasser, ist jedoch hoch konzentriert, stabil, nicht toxisch und absolut ausgewogen. Bitte beachten Sie jedoch, dass ASEA nicht zur Hydrierung bestimmt ist und auch keine nützlichen Mineralien enthält.

Zuletzt aktualisiert am 18.10.2015 von Administration.

Zurück